Kings Canyon

Unser erstes Ziel war der Kings Canyon. Wir sind früh morgens von unserem Camp Ground aufgebrochen, da man die Wanderung zeitig beginnen soll - ansonsten wird es zu heiß. Das gilt natürlich vor allem für den Sommer, wenn Temperaturen von mehr als 36 Grad keine Seltenheit sind, bei 25 Grad war die Wanderung nicht so anstrengend. Der Canyon ist beeindruckend und auf der Wanderung hat man tolle Aussichtspunkte in den Canyon und die weite Ebene, in die der Canyon ausläuft. Im Canyon ist ein Wasserloch, das auch in der Trockenzeit nie ganz austrocknet und für eine grüne Oase sorgt. Nicht umsonst wird es Garten Eden genannt.

Der Kings Canyon ist gut ausgebaut - wird sind den Rim Walk gewandert

morgens früh im Gegenlicht

die Wände fallen bis zu 100 m ab

der Blick in die Weite

die Verbindung zwischen den steilen Wänden

die runden Formen sind vom Wind geschliffen

auch die andere Seite fällt steil ab - und da oben standen wir...

der Wanderweg von oben

Tim
18.08.2018
Australien, Wandern


2 Kommentare

Mario 25.08.2018 um 22:23 Uhr
Tja liebe Vagabunden: Eure Kinder waren schon mal an einem Ort, den ihr noch nicht gesehen habt. :P Liebe Grüße und immer genug Luft auf den Reifen!

Die Vagabunden 25.08.2018 um 17:13 Uhr
Großartige Landschaft, tolle Fotos. Da juckt es uns in den Wanderfüßen.

Hinterlasse einen Kommentar
Was siehst du auf dem Bild?

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Uluru - Kata Tjuta Nationalpark
Der Nationalpark ist beeindruckend. Seit 1985 ist er wieder im Besitz der Aborigines, der australischen Ureinwohner. Der Uluru oder Ayers Rock, ...
zum Album
Im Zug durch Nordwest-Java
Glaubt man den meisten Reiseberichten, sollte man sich einen Besuch von Jakarta, der Hauptstadt des Inselstaates Indonesien (über 17.000 ...
weiterlesen


zur Übersicht