Fotos: Deutzer Hafen
Köln05:2021:50
Jokkmokk01:0001:00
New Delhi05:2619:22
Windhoek06:3217:18
Login >>


Dienstag, 30.05.2017
Skattreffen
Das Endergebnis des Treffens:

1. Tim358
2. Thomas372
3. Patrick396

Gespielt wurden 5 Runden.
>> Kommentar schreiben >>
geschrieben um 19:36 Uhr von izoy
Rubrik: Skat


Freitag, 14.04.2017
Patagonien
(Datum: 10.10.2016, Ort: Buenos Aires, Bariloche, El Calafate, Montevideo)
Im Oktober ging es ziemlich weit in den Süden - fast so weit wie es geht: Patagonien in Argentinien und Chile wird oft auch als das Ende der Welt bezeichnet. Dazu ist man in einer spektakulären Landschaft unterwegs...
Los ging es aber in der Hauptstadt von Argentinien: Buenos Aires
Los ging es aber in der Hauptstadt von Argentinien: Buenos Aires
der bekannte Obelisk
der bekannte Obelisk
ein Fußballspiel gehört natürlich auch zu einem Besuch dazu
ein Fußballspiel gehört natürlich auch zu einem Besuch dazu
Pizza ist hier eine Spezialität - mit sehr, sehr viel Käse
Pizza ist hier eine Spezialität - mit sehr, sehr viel Käse
Che Guevara ist auch hier ein Nationalheld
Che Guevara ist auch hier ein Nationalheld
der Friedhof im Stadtteil Recoleta
der Friedhof im Stadtteil Recoleta
Kaffeehäuser sind hier auch sehr beliebt - gerne auch mit Bier
Kaffeehäuser sind hier auch sehr beliebt - gerne auch mit Bier
dann ging es nach Westen: Bariloche
dann ging es nach Westen: Bariloche
unterwegs mit einem Hilux
unterwegs mit einem Hilux
im Nationalpark Los Alerces hatten wir Traumwetter
im Nationalpark Los Alerces hatten wir Traumwetter
weiter nach Norden...
weiter nach Norden...
...zum Nationalpark Lanin
...zum Nationalpark Lanin
der Lanin ist ein erloschener Vulkan, der die Landschaft überragt
der Lanin ist ein erloschener Vulkan, der die Landschaft überragt
Routa de los siete lagos
Routa de los siete lagos
mit dem Flugzeug ging es weiter in den Süden nach El Calafate
mit dem Flugzeug ging es weiter in den Süden nach El Calafate
von da mit dem Auto nach Chile in den Nationalpark Torres del Paine
von da mit dem Auto nach Chile in den Nationalpark Torres del Paine
und da ist auch schon das Massiv zu sehen - beeindruckend!
und da ist auch schon das Massiv zu sehen - beeindruckend!
im Hotel auf der Insel im Lago Pehoe
im Hotel auf der Insel im Lago Pehoe
mit starken Winden muss man hier rechnen
mit starken Winden muss man hier rechnen
der Blick aus dem Speisesaal
der Blick aus dem Speisesaal
der Gletscher im Lago Grey
der Gletscher im Lago Grey
Lamas gibt es hier natürlich auch...
Lamas gibt es hier natürlich auch...
Wasserfall bei Rio Torre
Wasserfall bei Rio Torre
anschließend sind wir wieder Richtung Norden nach El Chalten gefahren. Hier war das Wetter nicht so gut. Den Cerro Torre haben wir nicht gesehen
anschließend sind wir wieder Richtung Norden nach El Chalten gefahren. Hier war das Wetter nicht so gut. Den Cerro Torre
der Gletschersee war aber auch cool
der Gletschersee war aber auch cool
dann sind wir noch zum Fitz Roy gewandert
dann sind wir noch zum Fitz Roy gewandert
hier hatten wir dann etwas mehr Glück :)
hier hatten wir dann etwas mehr Glück :)
zum Abschluss ging es noch zum Perito Moreno
zum Abschluss ging es noch zum Perito Moreno
auch ein faszinierendes Erlebnis
auch ein faszinierendes Erlebnis
der Gletscherzunge liegt direkt gegenüber einer Insel von der man diesen sensationellen Blick hat
der Gletscherzunge liegt direkt gegenüber einer Insel von der man diesen sensationellen Blick hat
über Buenos Aires sind wir dann mit der Fähre nach Uruguay und in die Hauptstadt Monte Video
über Buenos Aires sind wir dann mit der Fähre nach Uruguay und in die Hauptstadt Monte Video
unser traditionelles Zimmer
unser traditionelles Zimmer
Mels Eltern auch dem Frachter zurück nach Deutschland
Mels Eltern auch dem Frachter zurück nach Deutschland
und ein Angler im Hafen
und ein Angler im Hafen
Plaza Independencia
Plaza Independencia

>> Kommentar schreiben >>
geschrieben um 13:49 Uhr von izoy
Rubrik: Fotos


Freitag, 31.03.2017
Skattreffen
Das Endergebnis des Treffens:

1. Tim123
2. Patrick420
3. Thomas511

Gespielt wurden 4 Runden.
>> Kommentar schreiben >>
geschrieben um 20:54 Uhr von izoy
Rubrik: Skat

Freitag, 31.03.2017
Critical Mass
Heute fahre ich mal kurz bei der Critical Mass mit - quer durch Köln erobern wir die Straße wieder zurück.
2 Kommentare >>
geschrieben um 12:34 Uhr von izoy
Rubrik: Blog

Freitag, 24.03.2017
Königsforst Halbmarathon
(Zeit: 1:50:51)
Relativ kurzfristig habe ich mich mit Mario im Februar entschieden, beim Königsforst Halbmarathon teilzunehmen. So richtig im Training war ich nicht, aber bis zum Lauf waren es ja auch noch fünf Wochen. In denen habe ich dann ein wenig trainiert und am 19. März haben wir uns dann auf den Weg nach Bensberg gemacht. Die Ausgabe der Startnummern verlief reibungslos. Das Maskottchen des diesjährigen Laufes, einen Uhu, haben wir auch noch gesehen. Um kurz vor 11sind wir dann in den Startblock. Weil es so viele Nachmeldungen gab, verzögerte sich der Start um 10 Minuten. Um 11:10 Uhr ging es dann mit 1200 Mitläufern auf die Strecke. Das Wetter spielte auch mit: nicht zu warm, nicht zu kalt und trocken - perfekt. Nach einem Kilometer durchs Wohngebiet ging es unter der A4 durch in den Wald. Wir liefen einen 5:15 Schnitt, den wir um es vorweg zu nehmen auch bis ins Ziel hielten. Vorbei an der welligen Bundesstraße nach Forsbach kamen wir gut voran. Ab Forsbach ging es bis zur Kölner Stadtgrenze stetig bergab. Nach dem zweiten Verpflegungspunkt ging es zur höchsten Erhebung Kölns - dem Monte Trodelöh. Bei Kilometer 12 war eine kleine Wende zu laufen, das Läuferfeld war hierbei wie die ganze Zeit gut geschlossen. Ab Kilometer 16 ging es wieder zurück Richtung Bensberg. Und das zwar nicht steil aber stetig bergauf. Jetzt merkte ich auch meine Trainingsdefizite... Kämpfen geht aber immer, deshalb liegen wir konstant weiter. Als es dann wieder unter der Autobahn durch zum Ziel ging war ich aber doch ziemlich froh. Das Ziel erreichten wir nach einer Stunde, 50 Minuten und 51 Sekunden (Mario sogar eine Sekunde schneller). Für die Vorbereitung ein Topergebnis und immer hin meine zweitschnellste Zeit bei einem Halbmarathon.
Mit der Straßenbahn ging es wieder zurück nach Köln, wo wir uns bei isotonischen Getränken noch das Spitzenspiel der 4. Kreisklasse ansahen.
Der Muskelkater war dann auch nur halb so schlimm wie erwartet...
>> Kommentar schreiben >>
geschrieben um 17:02 Uhr von izoy
Rubrik: Sport, Laufen


Freitag, 03.03.2017
Skattreffen
Das Endergebnis des Treffens:

1. Patrick500
2. Thomas604
3. Tim724

Gespielt wurden 7 Runden.
1 Kommentar >>
geschrieben um 20:16 Uhr von izoy
Rubrik: Skat

Samstag, 31.12.2016
Guten Rutsch
izoy.de wünscht allen treuen Lesern einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr!
2 Kommentare >>
geschrieben um 12:59 Uhr von izoy
Rubrik: Blog


Dienstag, 20.12.2016
Skattreffen
Das Endergebnis des Treffens:

1. Tim187
2. Thomas286
3. Patrick363

Gespielt wurden 5 Runden.
1 Kommentar >>
geschrieben um 20:31 Uhr von izoy
Rubrik: Skat


Dienstag, 29.11.2016
Skattreffen
Das Endergebnis des Treffens:

1. Tim145
2. Patrick185
3. Thomas248

Gespielt wurden 3 Runden.
1 Kommentar >>
geschrieben um 20:26 Uhr von izoy
Rubrik: Skat

Freitag, 25.11.2016
Sektlauf Bad Gandersheim
(Zeit: 54:14)
Im Leben hätte ich nicht gedacht, dass nach dem Marathon in Köln noch ein großer sportlicher Erfolg in 2016 auf mich warten würde. Aber es kommt ja häufig anders als man denkt: und so habe ich am 19.11.2016 tatsächlich das erste Mal in meiner bisherigen Laufkarriere den ersten Platz in meiner Altersklasse (Senioren M30) belegt. Sensationell!Gut, es gab auch nur einen Gegner, aber den zu schlagen war ein harter Kampf. Entschieden wurde dieser Kampf nicht nur auf der Strecke sondern auch vorher, denn ich hatte schon vor dem Start nach geschaut, wie viele Teilnehmer es in meiner Altersklasse gab: in der Starterliste standen zwei andere: Startnummer 22 und 105. Auf der Strecke bekam ich von meinen reichlich vertretenen Fans dann schon zu Beginn der zweiten von drei Runden die Info, dass Nr. 22 nur kurz vor mir lief. Der andere Starter war nicht zu sehen. Nr. 22 lief konstant 100 m vor mir. Auf den letzten drei Kilometer erhöhte ich dann mein Tempo und konnte ihn tatsächlich noch einholen. Er hatte bei Kilometer 11 dann auch einen Einbruch und ich konnte nach 12 km als Erster meiner Altersklasse ins Ziel laufen und wurde von begeisterten Fans gefeiert :) Wenn ich nicht gewusst hätte, dass die Nr. 22 in meiner Altersklasse gewesen wäre, wäre ich das Rennen eher ohne Tempoerhöhung locker zu Ende gelaufen. Auch ein Sieg der informatorischen Vorbereitung also......).Bei der Siegerehrung habe ich dann auch noch eine große Flasche Sekt und natürlich die Urkunde für den ersten Platz bekommen :)
Abgesehen von diesem tollen Erfolg war der Lauf auch gut. Die drei Runden durch den Seepark bin ich jetzt zum zweiten mal mitgelaufen. Im letzten Jahr muss man sagen, war die sportliche Konkurrenz schon größer. Nach dem langen Urlaub in Argentinien war die Kondition vom Marathon schon ein wenig weg, weil ich gesundheitlich auch ein bisschen angeschlagen war, lief ich eine Zeit, die immer hin ein bisschen schneller war als im letzten Jahr. Es ist aber noch Luft nach oben... Mal sehen, ob ich nächstes Jahr wieder mit laufe. Aus Mels Familie wollen auf jeden Fall wohl alle mit laufen (dieses Jahr waren wieder alle als Fans dabei
>> Kommentar schreiben >>
geschrieben um 01:01 Uhr von izoy
Rubrik: Sport, Laufen
vorherige Einträge anzeigen


Du bist der 93372. Besucher seit dem 7. Juni 1999.
Die beste Darstellung gibt es mit dem Firefox. IE 7.0 und älter geht auch...
Mehr Infos über izoy.de findest du in der Rubrik Info
izoy.de kann nicht für die Inhalte auf verlinkten Seiten verantwortlich gemacht werden!
© izoy.de 1999 - 2017