Stadtlauf 2022

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Absagen wurde endlich wieder der Stadtlauf in Bergisch Gladbach veranstaltet. Auch für mich war es nach dann fast drei Jahren die erste reale Laufveranstaltung. 2020 waren im ersten Corona-Jahr die virtuellen Läufe ja noch ganz witzig, aber jetzt war es doch sehr schön wieder bei einem realen Lauf teilzunehmen. Und nach der Corona-Pause hatte sich auch einiges verändert:

Streckenführung

Die Strecke war nicht die klassische Strecke mit rund 3 1/2 Runden sondern bestand mit leicht variiertem Streckenverlauf aus genau drei Runden. Der Start war auch nicht wie traditionell auf dem Marktplatz sondern direkt vor dem Rathaus. Ein Schwenk ging durch den Forumspark und auch die Grüne Ladenstraße war in den Streckenverlauf eingebunden. Gerade dieser Teil war schöner als der klassische Lauf an der Rampe vorbei und ging stärker durch die Fußgängerzone. Die Streckenführung entsprach wohl auch der des ersten Stadtlaufs, an dem ich allerdings nicht teilgenommen habe?

Teilnehmer

Die Teilnehmerzahl war sehr reduziert. Laut Insider-Informationen gab es nur knapp über 300 Anmeldungen. Ein Minusrekord - aber aktuell sind sinkende Teilnehmerzahlen bei Laufveranstaltungen wohl ein Trend. Dieser Trend zeigte sich auch beim Team der KSK - neben mir gab es nur einen weiteren Mitläufer in diesem Team? Auch das sollte wieder besser werden.

Meine Form

Nachdem ich mit Corona in läuferischer Topform war, war dieses Jahr von einer angeschlagenen Achillessehne und zahlreichen Infekten gezeichnet. So habe ich echt wenig trainiert und war auch noch keinmal zehn Kilometer gelaufen - das gab es so auch noch nicht. Zudem hatte ich Anfang August einen ordentlichen Infekt, der erst Anfang September ganz ausgestanden war. Aber auch da soll man ja nicht direkt wieder in Wettkämpfe einsteigen. Die Form war also echt sehr bescheiden und nach dem Infekt war eigentlich auch noch Schonung angesagt.

Ziel

Das Ziel war daher eigentlich ganz ganz locker zu laufen und nicht zu übertreiben: 60 x

Lauf


An diesem Freitag war das Wetter mit Schauern auch noch sehr bescheiden vorausgesagt. Zum Glück war es aber so, dass eine große Regenschauer vor dem Lauf runter ging (und nur die Teilnehmer des 3 km-Laufes erwischt hat). Der Lauf war dann zumindest trocken. Die Zuschauer waren bei dem Wetter dann natürlich auch nicht in Massen am Streckenrand. Die Stimmung war aber trotzdem gut. Ich habe noch ein paar alte Bekannte getroffen (die alten Handballer laufen jetzt langsam auch alle bei Volksläufen mit). Gelaufen bin ich die Strecke wie geplant ganz locker?

Ergebnis

Das Ziel habe ich trotzdem nicht erreicht, da ich am Ende mit einer Zeit von 55 Minuten und 14 Sekunden doch deutlich unter den 60 Minuten blieb. Es war trotzdem der langsamste Stadtlauf aller Zeiten.

Ausblick

Nächstes Jahr findet der Stadtlauf dann hoffentlich wieder statt und ich bin in einer besseren Form dabei :)

Tim
09.09.2022
Bergisch Gladbach
Laufen


0 Kommentare

Du kannst der Erste sein.

Hinterlasse einen Kommentar
Was siehst du auf dem Bild?

Diese Beitrge knnten dich auch interessieren:

Stadtlauf 2019
Dieses Jahr hat (hoffentlich) wieder eine neue Serie an Stadtlauf-Teilnahmen in Bergisch Gladbach begonnen. Und die Serie ist gut gestartet. Nicht ...
weiterlesen
Stadtlauf 2020 - ne, leider nein...
Eigentlich wäre es Anfang September wieder so weit gewesen und der Stadtlauf in Bergisch Gladbach wäre wieder auf dem ...
weiterlesen


zur bersicht