Sektlauf 2019

00:58:10

Nach einem Jahr Auszeit (wegen Weltreise und so) war es auch wieder Zeit für eine Teilnahme beim Sektlauf in Bad Gandersheim. Wie üblich hatte sich die Zahl der sonstigen Teilnehmer im Laufe der Zeit wieder gelichtet, so dass ich alleine an den Start ging. Auf Grund der parallelen Geburtstagsfeier von Mario konnte ich mich allerdings vor Fans kaum retten. Das erhöhte den Druck natürlich und das trotz eher widriger Rahmenbedingungen:

  • am Vorabend gab es noch ein Kölsch mit Mattes im Intercity
  • vom Handball war ich auch noch angeschlagen (man wird nicht jünger)
  • am Vorabend gab es keine Pastaparty
  • es gab kein Frühstück, aber ein reichhaltiges Brunch (mit veganem Mettschwein)
  • trainierte hatte ich wegen Schnupfen auch nicht wirklich
  • und ich bin alleine gelaufen (aber das hatten wir ja schon)

Die nachträgliche Anmeldung klappte auch erst im dritten Versuch, weil vorher nicht die richtigen Leute in der Grundschule waren. Das Wetter war dafür insgesamt gut. Während am Streckenrand schon kräftig Glühwein getrunken wurde (richtig warm war es nicht), stellte ich mich an die Startlinie und ging mit rund 50 Teilnehmer die 12 km lange Strecke an. Ziel war eine Zeit von unter einer Stunde. Recht ambitioniert, wenn man sich die oben genannten Rahmenbedingungen anschaut. Dem entsprechend anstrengend war auch der ganze Lauf. Ich kam gut rein (sogar ein wenig zu schnell) und hatte dann immer gute Hasen vor mir. Die Pace von 5 Minuten/km konnte ich auf alle Fälle immer halten.

Mit der Anfeuerung musste ich natürlich dann immer noch ein bisschen mehr Gas geben. Wie üblich bei solchen Läufen gab es im zweiten Drittel eine kleine Durststrecke, die sich aber auch in Grenzen hielt. Den langsamsten Kilometer lief ich in 5:08 Minuten. Als ich dann auf der letzten Runde unterwegs war, war ich aber auch heilfroh, dass es bald geschafft war. 

Nach 58 Minuten und 10 Sekunden überquerte ich die Ziellinie. In der Grundschule gab es dann wie üblich wieder eine Urkunde und ich hab mich über ein Einbecker gefreut. Im nächsten Jahr laufen dann voraussichtlich deutlich mehr mit beim Walter-Steinhoff-Gedächtnislauf aka Sektlauf im Seepark.

Tim
20.11.2019
Bad Gandersheim
Laufen


0 Kommentare

Du kannst der Erste sein.

Hinterlasse einen Kommentar
Was siehst du auf dem Bild?

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

neue Laufschuhe
Es wurde mal wieder Zeit für neue Laufschuhe:Nachdem die ich mit Brooks gute Erfahrungen gemacht habe, bin ich einfach dabei geblieben. Nach ...
weiterlesen
Stadtlauf 2020 - ne, leider nein...
Eigentlich wäre es Anfang September wieder so weit gewesen und der Stadtlauf in Bergisch Gladbach wäre wieder auf dem ...
weiterlesen


zur Übersicht